Das Initiativkomitee

Adrian Gasser, Initiator der Justiz-Initiative und Inhaber der Lorze-Gruppe
Adrian Gasser, Initiator der Justiz-Initiative und Inhaber der Lorze-Gruppe

"Ich habe die Idee zur Justiz-Initiative bereits im August 1995 zum ersten Mal vorgestellt. Meine Erfahrungen haben mich seither bestärkt, dass es absolut notwendig ist, die Legislative und Exekutive von der Judikative zu trennen."

E-Mail

Karin Stadelmann, wissenschaftliche Mitarbeiterin und Lehrbeauftragte
Karin Stadelmann, wissenschaftliche Mitarbeiterin und Lehrbeauftragte

"Ein Losverfahren zur Bestimmung der Bundesrichterinnen und Bundesrichter stellt die Eignung, das Fachwissen und die Berufserfahrung ins Zentrum - das will die Initiative und deshalb engagiere ich mich im Initiativkomitee."

E-Mail

Nenad Stojanović, Politologe
Nenad Stojanović, Politologe

"Das Los als Selektionsverfahren ist demokratischer als Wahlen, weil damit die Chancengleichheit jeder qualifizierten Person gewährleistet ist."

E-Mail

Adrian Gasser, Student der Politikwissenschaft und Zivildienstleistender
Adrian Gasser, Student der Politikwissenschaft und Zivildienstleistender

"Die Art und Weise, wie Bundesrichterinnen und Bundesrichter zurzeit gewählt werden, respektiert die Gewaltenteilung nur zum Teil. Es besteht eine reelle Gefahr, dass Partikularinteressen die einwandfreie Funktion der Justiz negativ beeinflussen. Deshalb engagiere ich mich für die Justiz-Initiative, weil ich überzeugt bin, dass eine unparteiische Justiz integraler Bestandteil der Demokratie ist."

E-Mail

Letizia A. Ineichen, Dozentin
Letizia A. Ineichen, Dozentin

"Für die Ernennung zur Bundesrichterin oder zum Bundesrichter sind die fachlichen und persönlichen Eignungen entscheidend, nicht das Parteibuch. Deshalb bin ich Mitglied im Initiativkomitee."

E-Mail

Markus Schärli, Ökonom
Markus Schärli, Ökonom

"Die Gewaltenteilung ist das Fundament unserer Demokratie. Ich bin Mitglied im Initiativkomitee, weil wir mit der Justiz-Initiative dieses Fundament stärken."

E-Mail

Berat Pulaj, Mitarbeiter Sekretariat
Berat Pulaj, Mitarbeiter Sekretariat

"Ich bin Mitglied im Initiativkomitee, weil es ein urdemokratisches Anliegen hat, mit welchem das Justiz-System der Schweiz wesentlich verbessert wird."

E-Mail

Dieter Gasser, Bauingenieur ETH und Leiter eines Ingenieurbüros
Dieter Gasser, Bauingenieur ETH und Leiter eines Ingenieurbüros

"Ich bin Mitglied im Initiativkomitee, weil die Bestimmung der Bundesrichterinnen und Bundesrichter im Losverfahren die Gewaltentrennung und damit auch die Qualität der Justiz verbessert."

E-Mail

Matthias Hiestand, Betriebsökonom FH und Unternehmenskundenberater bei einer Schweizer Bank
Matthias Hiestand, Betriebsökonom FH und Unternehmenskundenberater bei einer Schweizer Bank

"Ich bin Mitglied im Initiativkomitee, weil mit der Justiz-Initiative ein zentraler Grundpfeiler unseres demokratischen Rechtsstaates gestärkt wird."

Ralf Bommeli, Dipl. Wirtschaftsprüfer
Ralf Bommeli, Dipl. Wirtschaftsprüfer

"Die Unabhängigkeit unseres höchsten Gerichts ist eines der zentralen Elemente der Gewaltenteilung und damit der direkten Demokratie. Mit der Loswahl der Bundesrichterinnen und Bundesrichter wird die Unabhängigkeit bestmöglich gewährleistet."

Pascal Voumard, Maschinenbau-Elektro-Techniker und Mitglied der Direktion
Pascal Voumard, Maschinenbau-Elektro-Techniker und Mitglied der Direktion

"Ich bin Mitglied im Initiativkomitee der Justiz-Initiative, weil diese das Vertrauen des Volks in unsere höchsten Instanzen stärken und das Justiz-System des Bundes verbessern wird."

Startseite